Dienstag, 26. August 2008

Nachtspaziergang am Freitag, den 29.08.2008 um 22.00Uhr



Nachtspaziergang in Übersee

Nachts weht ein besonderer Wind durch die Überseestadt. Trägt Geräusche aus der Vergangenheit des Hafens über die leeren Flächen und an den alten Speichern vorbei. Kalte Lichter fallen auf die menschenleere Szenarie und verbreiten eine unheimliche Stimmung. Hinter den aufgeschütteten Halden liegt der alte Hafen in seinem Dornröschenschlaf. Die glänzenden Fassaden am Speicherhafen liegen verlassen und ihre Lichtinstallationen erscheinen wie Positionslichter in der Ferne. Alte Seebären und Landratten streichen zu dieser Zeit durch das Gelände, spinnen Geschichten und erzählen von der alten Zeit. In den vielen Schatten findet sich immer wieder Überraschendes und Verstörendes.
Zu einem nächtlichen Erlebnis der Überseestadt laden die Randpflanzen und das Autonome Architektur Atelier im Rahmen des Randpflanzenfestivals ein.
Wir bitten wetterfeste Kleidung und Taschenlampen mitzubringen.

Datum: Freitag, 29.08.2008 | Startort: Ephmeristan in der Stauerei (vorübergehend ehemals Junges Theater), Cuxhavener Str. 7 in 28217 Bremen | Zeit: 22.00Uhr

AAA Autonomes Architektur Atelier in Bremen
Titel: Daniel Schnier und Oliver Hasemann, Text: Oliver Hasemann, Gestaltung und Fotos: Daniel Schnier

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das sind wunderschöne Fotos! Ich freue mich schon auf den Nachtspaziergang.
Viele Grüße: Sonja Funke

Anonym hat gesagt…

Vorübergehend und ehemals Junges Theater, hehehehehehe !
Wo bleibt der Phoenix aus der Asche?